Cook & Chill in der Heimatküche

Beim „Cook & Chill“-Verfahren (wörtlich übersetzt „kochen und kühlen“) werden alle Speisen in einem traditionellen Garverfahren zubereitet. Das heißt, es wird ganz normal gekocht und zubereitet, nach vorgegebenen Rezepturen.
Die Speisen werden direkt nach dem Garen heruntergekühlt, so dass alle Nährstoffe erhalten bleiben und können so zu einem späteren Zeitpunkt punktgenau regeneriert werden.

Die Vorteile auf einen Blick

Der große Unterschied zum herkömmlichen Kochen liegt darin, dass der Garprozess mittels eines Schnellkühlers innerhalb von Minuten unterbrochen und die Speisen auf 4 Grad Celsius herabgekühlt werden.

Danach wird das Essen in Großgebinde mit Gummisteckdeckel verteilt und ist unter der Einhaltung der Kühlkette bis zu 72 Stunden haltbar. Mit diesem Verfahren ist eine reibungslose und planbare Produktion bis zu 3 Tagen in die Zukunft möglich. Durch das schnelle Abkühlen nach dem Erhitzen haben Keime keinerlei Chance.

Wir legen großen Wert auf die lückenlose Einhaltung aller HACCP Richtlinien, wie auch die Sicherstellung der Kühlketten.

Die Mahlzeiten werden gekühlt an Sie geliefert, so dass Sie die Menüs zum Bedarfs-Zeitpunkt im Konvektomaten regenerieren (erwärmen) können. Für die verschiedenen Produkte liefern wir jeweils Empfehlungen, wie sie regeneriert werden müssen, damit Ihr Kunde am Schluss ein heißes, frisches und nahrhaftes Menü serviert bekommt. Lange Warmhaltezeiten gehören der Vergangenheit an.

„Cook & Chill“ ist ein sehr schonendes Verfahren für Lebensmittel, das dafür sorgt, dass so viel Nährstoffe, Ballaststoffe und Vitamine wie möglich im Produkt enthalten bleiben.

Außerdem bietet der Prozess eine große Flexibilität bei der Anlieferung bei Ihnen als Kunde.

Zudem ist das System „Cook & Chill“ ein extrem wirtschaftliches Verfahren, weil hier genau getaktet werden kann, welches Produkt zu welcher Zeit gekauft – verarbeitet – serviert wird.

Cook & Chill macht es Ihnen sehr leicht, die Menüs auf die Minute genau zu regenerieren und eine gleichbleibende Qualität sicherzustellen.

Auch bei mehreren Gruppen oder verschiedenen Essenzeiten sind die Menüs immer auf den Punkt genau gegart und rechtzeitig auf dem Tisch.

Produktion von Maultaschen

Hier erklären wir Ihnen das Cook & Chill-Verfahren Schritt für Schritt am konkreten Beispiel der Maultaschenproduktion in unserer Küche.

Cook & Chill

Schritt 1

Die Maultaschen werden mit selbstgemachtem Hackfleisch frisch gerollt und vorbereitet.

Schritt 2

Die Maultaschen werden in der hauseigenen Rinderbrühe gegart.

Cook & Chill
Cook & Chill

Schritt 3

Sobald die Maultaschen fertig sind, werden sie in Behälter verteilt und auf 4 Grad heruntergekühlt.

Schritt 4

Danach werden die Maultaschen im Kühlhaus gelagert, bis sie an Kunden ausgeliefert werden. 

Cook & Chill
Cook & Chill

Schritt 5

Regeneriert werden die gekühlt gelieferten Speisen in einem Kombidämpfer, der mithilfe von voreingestellten Programmen ein punktgenaues und gleichzeitig schonendes Erwärmen ermöglicht.

Ergebnis

Das regenerierte Menü wird nun angerichtet. Das Auge isst mit, daher achten wir auf optisch ansprechende Servierform.

Cook & Chill

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Catering-Leistungen oder wünschen ein individuelles Angebot?

Wir rufen Sie gerne zurück.

Ihre Hotline zum Küchenchef
Alexander Schirrmann:

    * Pflichtfeld

    Newsletter

    Heimatküche Reutlingen

    Carl-Diem-Str. 100, 72760 Reutlingen

    info@heimatkueche-reutlingen.de